Freitag, 7. November 2008

Mein erstes Gedicht

Beim Ausmisten fiel mir ein altes Notizbuch in die Hand. Mit dem Gedichteschreiben angefangen habe ich 1985, als ich 18 Jahre alt war. Drei Jahre später, also genau vor zwanzig Jahren, entstand das erste Gedicht, das sich als haltbar erwies und das ich in meinen ersten Gedichtband aufgenommen habe. Das Gedicht trug damals die Nummer 265, notiert habe ich es am 29. Mai 1988:


Morgengedicht

die alten weiber
träumen schnell ab
und lüften ihre
betten solange
der vorrat reicht


Der geneigte Leser möge vergleichen, ob die erste Fassung identisch ist mit der Fassung im Buch. Archivare werden aufschreien, das Notizbuch wird nun geschreddert.

1 Kommentar:

Inka hat gesagt…

Ach was? Die alten Weiber?!

Wer kennt sie nicht;)

Schöne Grüsse,

Inka