Donnerstag, 5. März 2009

Gedicht des Tages - Tobias Falberg

Danke, lieber Ron Winkler, für Deinen Kommentar zum Eintrag von gestern. An Deiner Erklärung für die merkwürdige Altersverteilung im Jahrbuch mag etwas dran sein.

Eigentlich wollte ich heute ein Gedicht von Volker Demuth posten, aber das wäre zu viel der Ehre für den Verlag Klöpfer & Meyer - Volkers letztes Buch ist ebenfalls dort erschienen. Demnächst also erst Volker Demuth.

Kürzlich mailte mir Tobias Falberg unaufgefordert zwei Gedichte. Ich kannte wohl den Namen des jungen Autors (Jahrgang 1976), präsent waren mir seine Texte jedoch nicht, auch wenn er in den letzten Jahrbüchern vertreten war. Nähere Infos zu Tobias Falberg, der übrigens nicht in Berlin, sondern in Nürnberg lebt, wie immer im Poetenladen!

Lieber Tobias Falberg, danke für die Gedichte! Und die Bitte an alle Autoren, mir Gedichte, vorzugsweise Frühlingsgedichte, zu mailen (ich habe den Winter so satt!!!).


Geometrie eines Unwetters


Löst sich der Blitz-
ableiter, zählt
Böen an die Außenwand
im Vierteltakt der Scheiben

bildest du ein gleich-
schenkliges Dreieck
mit der Dachschräge,
bist von oben bis unten

paradiesisches Gewürz
auf Evas Weise, bist ganz
Geruch deiner Reise
in dieses Haus.

Keine Kommentare: