Donnerstag, 30. April 2009

Porträtfotos

Immer wenn es daran geht, "Literatur-Events" zu organisieren, hapert es an den Autorenfotos. Meist gilt die Faustregel: Je prominenter ein Autor, desto schlechter das Foto, das er abliefert. Bei den Porträts (bislang über 300), die ich für Tageszeitungen oder für das Karlsruher Stadtmagazin "Klappe Auf" schreibe, greife ich auf professionelle Fotografen zurück - noch leisten sich die Tageszeitungen diesen vermeintlichen Luxus. Wenn ich besonders sensible Menschen bzw. Künstler porträtiere, sind mir die Fotos von Kirsten Bohlig am liebsten, die als (Web-)Designerin übrigens reichlich Erfahrung mit Autoren und Literaturtagen hat (siehe "Literaturtage Nordschwarzwald"). Das musste mal gesagt werden!

Porträtfotos von Kirsten Bohlig - hier klicken!

Keine Kommentare: