Dienstag, 30. Juni 2009

Gedicht des Tages - Nathalie Schmid / Baden-Württembergische Literaturtage Konstanz

Der Kabarettist und Songschreiber Thomas C. Breuer sagte einmal von sich, er sei helveticophil. Eine Gemeinsamkeit, denn seit meine Eltern mit mir als kleiner Junge im Berner Oberland waren, bin ich ebenfalls von der Schweiz infiziert. Nirgends sind die Alpen schöner als im Berner Oberland (vielleicht im Engadin, das werden wir aber in den nächsten Wochen herausfinden!), für mich eine zweite Heimat, ein "Wanderhimmel", dessen Landschaft ich besser kenne als die meisten Einheimischen, und das Berndütsch ist mir fast so vertraut wie meine badische Heimatmundart.
Insofern hat es mich gefreut, dass Nathalie Schmid mir ein Gedicht in Schwyzerdütsch geschickt hat. Sie wird eine von sieben Kolleginnen und Kollegen sein, die am 23. Oktober bei der "Langen Nacht der jungen Lyrik" im Rahmen der Baden-Württembergischen Literaturtage in Konstanz lesen werden, welche ich moderieren werde - neben Simone Hirth, Swantje Lichtenstein, Claudia Gabler, Sabina Naef sind das Timo Berger und Jürg Halter (früher habe ich von älteren, frauenbewegten VS-Kolleginnen immer eine "auf den Deckel" bekommen, wenn ich bei derartigen Veranstaltungen die Frauenquote nicht eingehalten habe...)
Als es darum ging, die Autoren für diese Lyriknacht zusammenzustellen, verwendete ich als Grundlage neben dem Poetenladen die beiden Anthologien "Neubuch" und "Lyrik von Jetzt 2". Auswahlkriterium war außerdem die Herkunft - die Autoren müssen aus Baden-Württemberg, Österreich oder der Schweiz stammen. Ich glaube, ich hätte keine abwechslungsreichere Zusammenstellung wählen können. Am Sonntagmorgen nach der Lyriknacht wird übrigens Ulf Stolterfoht lesen, für einige der genannten Kollegen einer der ganz Großen meiner Generation, mit dem ich mich allerdings schwer tue, ohne das nun näher begründen zu wollen, was jedoch nichts mit meinen eigenen poetisch-poetologischen Vorstellungen zu tun hat.
Ich bin mehrfach abgeschweift, es mag an der Hitze liegen.
Allzuviel hat Nathalie Schmid noch nicht veröffentlicht, aber das spricht eher für als gegen sie. Nähere Infos und Texte von Nathalie Schmid im
Poetenladen
oder in der Zeitschrift
Entwürfe

Das genaue und vollständige Programm der Konstanzer Literaturtage wird bereits am 15. Juli 2009 vorgestellt.
Website Baden-Württembergische Literaturtage in Konstanz



för s’ meitli


weisch ich weiss emmer
nonig vell ich weiss
emmer echli meh
echli meh vo dööt woni gsii
be und einisch gseit han
ich tüeg’s vergässe
damet i s weder chan fende
damet i im fende chli cha zeige
wies gsii esch weder z’wösse
wies gsii esch vorem vergässe

Keine Kommentare: