Mittwoch, 12. August 2009

Herbstgedichte

So langsam gehen meine Vorräte an eingesandten Gedichten zur Neige. Der herbstlichste aller Monate, so hat mal jemand gesagt, sei der August. Deshalb, liebe Leser, schickt mir doch Herbstgedichte, es dürfen auch Klassiker sein. Und ich würde mich freuen, wenn ich diesmal mehr Post bekäme von jungen Autoren, von Dichtern, die ich noch nicht kenne. Überraschungen wären schön. Das heißt nicht, dass die älteren Lyriker, ab Jahrgang 1969 abwärts, nicht zu Wort kommen sollen. Einstweilen ein Sommergedicht von mir, das in dem Band "Fundus" zu finden sein wird, welcher im November in der "Silver Horse Edition" erscheinen wird. Ganz perfekt erscheint es mir noch nicht. Mich stört "gesehen" in der dritten Zeile. Ich bitte um Verbesserungsvorschläge.



Das schlimmste Gewitter
sagst du habe ich
in den Bergen gesehen

als Kind ich dachte
Farbtrompeten immer
im falschen Moment

Vor dem Haus rasselte
Hagel auf den orangenen
Lack eines Asconas



aus: Matthias Kehle; Fundus. Gedichte. Silver Horse Edition, erscheint im November 2009 in einer limitierten Ausgabe von 100 Exemplare. Jedem, der ein Buch bestellt, lege ich üppig kostenlose Überraschungen bei!

Kommentare:

veredit hat gesagt…

leider zähle ich auch nicht zur gewünschten Altersgruppe, aber vllt. besteht ja Gefallen an einigen Herbst- oder Sommertexten, auch Winter wäre noch da..

wo könnte ich bei vorhandenem Interesse denn Texte zusenden?

Vorschlag zur Textstelle habe ich leider noch keinen, da "erlebt" im Grunde keine Veränderung bewirken würde...

mit gespannt wartenden Grüßen
Isabella Kramer

flohconserve hat gesagt…

ein Vorschlag:
...habe ich in den Bergen erspäht,
oder:

sagst du habe ich
erspäht in den Bergen

*

viele Grüße und viel Erfolg
mit dem neuen Gedichtband