Montag, 26. Oktober 2009

Die lange Nacht der jungen Lyrik

Bestens besucht war sie, die "Lange Nacht der jungen Lyrik" - das Konstanzer K9 war voll besetzt. Dass ich zwei Moderationen kräftig versemmelte, sei nur am Rande erwähnt, alles andere ist im Südkurier nachzulesen, der allerdings herzlich wenig über die Lesungen selbst schrieb.

1 Kommentar:

Anonym hat gesagt…

Matthias, Chapeau, ich habe viel gute Lyrik gehört! Und es war voll! Was will man mehr.

Herzlich aus Neukölln!