Sonntag, 24. Januar 2010

Esslinger Bahnwärter-Stipendium 2010

Die Jury zum Stipendium Esslinger Bahnwärter hat ihre Entscheidung getroffen. Gewählt wurden für das Jahr 2010 als Bahnwärter: die Schriftstellerin Eva Christina Zeller und der Künstler Lennart Alves.

Eva Christina Zeller, Jahrgang 1960, lebt und arbeitet in Tübingen. Zuletzt erschien im Klöpfer & Meyer Verlag der Gedichtband "Liebe und andere Reisen" (2007). Ihr Theaterstück "Tod in Tübingen", das sie zusammen mit Joachim Zelter schrieb, wurde 2008 vom Tübinger Zimmertheater mit großem Erfolg uraufgeführt. Eva Christina Zeller erhielt mehrere Auszeichnungen, zuletzt den Preis der Akademie Wolfenbüttel. Herzlichen Glückwunsch, liebe Eva!

Das Esslinger Bahnwärterstipendium besteht aus der Überlassung einer 2-Zimmer-Wohnung in der Städtischen Galerie Bahnwärterhaus. Während ihres Aufenthaltes erhalten die Stipendiaten eine finanzielle Unterstützung von monatlich jeweils 1.000 Euro. Allerdings hat der Esslinger Gemeinderat beschlossen, das Stipendium ab 2011 auszusetzen. Dann soll eine Neukonzeption erarbeitet werden. Was dies angesichts der Finanzkrise bedeutet, bleibt der Phantasie des Lesers überlassen.

Website Eva Christina Zeller

1 Kommentar:

rw hat gesagt…

Man möge das Haus näher an den Neckar versetzen.