Montag, 11. Januar 2010

Gedicht des Tages - Thilo Krause

Zweimal war in den letzten Tagen der "Irseer Pegasus" Thema meines Blogs. Nun hat mir der diesjährige erste Preisträger, Thilo Krause, einige Gedichte gesandt. Ich poste diesen lakonischen Text gerne (danke Walle Sayer für die Vermittlung).

Manchmal nachts steige ich
rauf aufs Dach
sitze auf den Ziegeln
mit den Füßen in der Regenrinne
und unten
hinter der blassen Linie meiner Zehen
atmet ruhig die Stadt
atmen die Fernseher in tiefen blauen Zügen.

All die bettwarmen Gespinste
steigen und rauschen
wie ein Schwarm Tauben über die Giebel
manchmal setzt sich eines zu mir
putzt das Gefieder und
stößt sich wieder ab
ins Leere.


Nähere Infos und weitere Texte über und von Thilo Krause auf seiner Website!.
Übrigens ist vor zwei Jahren beim Verlag "Klöpfer & Meyer" eine Anthologie mit den erfolgreichen Teilnehmern am "Irseer Pegasus" erschienen, eine Liste mit illustren und nicht nur (inzwischen) prominenten Namen. Vielleicht sollte ich doch mal nach Irsee fahren, gell Rainer?
Link zur Anthologie

Keine Kommentare: