Sonntag, 17. Januar 2010

Jürgen P. Wallmann gestorben

Seit zweiundzwanzig Jahren lese ich die Zeitschrift "Am Erker". Genauso lange ist mir der Name von Jürgen P. Wallmann vertraut, seine geschliffenen, präzisen Kritiken. Seit einigen Jahren hat er sein Archiv geöffnet und seine Korrespondenz mit namhaften Autoren im Erker veröffentlicht, zuletzt Briefe von Nelly Sachs. Nun ist Jürgen P. Wallmann im Alter von 70 Jahren in Münster überraschend gestorben. Wallmann war auch Schriftsteller und als solcher Mitglied in meinem Landesverband des VS Baden-Württemberg. Es ist keine Floskel: Seine Beiträge im "Erker" werde ich vermissen.
Die Süddeutsche zum Tod von Jürgen P. Wallmann.
Münsterlandzeitung
Darmstädter Echo
Ibbenbürener Volkszeitung

1 Kommentar:

Michael Krämer hat gesagt…

Lieber Matthias Kehle,
wieso Wallmann Mitglied des Landesverbandes BW war, weiß ich nicht. Ich habe lange im Landesverband NRW mitgearbeitet und bin dort immer mal wieder auf ihn getroffen. Ich kenne ihn seit 1970, er saß immer gern in den Literaturseminaren der WWU. Und er hat mir seienrzeit seine Korrespondenz mit Celan zugänglich gemacht.

Einen besonders gute Draht hatte er übrigens zu Poethen.

Herzlich
Michael Krämer
inzwischen im VS BW