Freitag, 5. März 2010

Gedicht des Tages - Jörg Neugebauer

Eines habe ich mit Jörg Neugebauer gemeinsam: Unser beider erster Gedichtband ist jeweils im schwäbischen Alkyon-Verlag erschienen. Neugebauers erster Band hieß "Über den Zeppelinen" und erschien 2002 - zwei Jahre später starb Verleger Rudolf Stirn, dem eine Menge Autoren, vor allem aus Baden-Württemberg Buchveröffentlichungen zu verdanken haben, oft Publikationen, die sonst nirgends eine Chance gehabt hätten. Rudolf Stirn hatte ein umfangreiches und kurioses Programm, manche der Bücher sind heute gesuchte Raritäten. Später entdeckte ich Gedichte Neugebauers im "Jahrbuch der Lyrik", 2007 erhielt er den Preis der Jury beim Irseer Pegasus. Inzwischen sind drei weitere Gedichtbände und ein Roman von Jörg Neugebauer erschienen. Näheres siehe im Poetenladen.


ode an schmidt-rottluff
Uwe Kolbe gewidmet

ich leuchte mir stroh den abend aus
dass ich nie mehr davon abkommen möchte
wie weiß ich woher stroh abends leuchtet
hintertürs entkommen mir! Ich zeige zur nacht hin
im hellen stroh atme ich kälte
zur morgenleuchte geschminkt trage skelette ich raus
gelb wächst der tag in mein ich

Keine Kommentare: