Samstag, 8. Mai 2010

Fußballgedicht des Tages - Walle Sayer

In der neuen Ausgabe der Literaturzeitschrift "Akzente" (Nr. 2, April 2010) finden sich u.a. neue Gedichte von Walle Sayer. Darunter ein "Fußballgedicht". Angesichts der drohenden Weltmeisterschaft will ich meine Leser bitten, mir weitere Fußballgedichte zu mailen, ich will eine kleine Serie starten. Walle (danke!) macht den Anfang:


PARADE


Mit jedem Mal,
wenn er sich streckte
nach den Unerreichbaren,
wuchs er um ein Winzigstel.

Von Anfang an,
Fliegenfänger als Spitzname,
ein Staturstrich zwischen zwei Pfosten,
hat er sich in den Kasten gestellt.

Allein schon der Torwarthandschuhe wegen:
weil sie seine Hände zu Pranken machten,
man die abgekauten Fingernägel
so nicht mehr sah.

Keine Kommentare: