Mittwoch, 30. Juni 2010

Neues Karlsruher Lesebuch


Eine Anthologie

Herausgegeben von Matthias Kehle und Thomas Lindemann

Eine Tradition lebt fort: Unsere Stadt im Querschnitt wird in den nächsten Monaten beim Tunnelbau in der Innenstadt gut zu sehen sein. Einen Querschnitt der etwas anderen Art bietet das neue „Karlsruher Lesebuch”. Die Herausgeber Matthias Kehle und Thomas Lindemann haben ihr Netz ausgeworfen und neue Texte unterschiedlichster Couleur aus dem Meer der Karlsruher Schreib- und Literatenszene herausgefischt. Das Karlsruher Lesebuch hat mit bisher drei Anthologien das literarische Schaffen in Karlsruhe vorgestellt. Mit der nun vorliegenden vierten Ausgabe nach einem Jahrzehnt Pause, ist nahezu die Hälfte lokaler Nachkriegsliteratur dokumentiert.
Profis und Laien sind unter den Autoren, Junge und Junggebliebene, manche schwimmen gegen den Strom, andere lassen sich treiben. Ob klassisches Gedicht, Kurz­geschichte oder surrealer Traum – für jeden Lesegeschmack wird sich bei diesem Fang etwas finden lassen, immerhin sind 64 Autoren mit im Boot:

Karin Bruder, Wolfgang Burger, Christine Eigel, Klaus N. Frick, Walter Helmut Fritz, Gerd Füger, Peter Gautel, Martin Gülich, Jasmin Hambsch, Petra Hauser, Bernd Hettlage, Julia Holzmüller, Angela Hornbogen-Merkl, Johannes Hucke, Anke Hüper, Harald Hurst, Hanna Jüngling, Volker Kaminsk­i, Matthias Kehle, Patricia Keßler, Waltraud Kirste, Ady Henry Kiss, Bert E.A. Klag, Sigrid Klein­sorge, Eva Klingler, Chris­toph Köhler, Fritz G. Kölling, Regine Kress-Fricke, Anja Kümmel, Stan Lafleur, Ferdinand Leicht, Thomas Liebscher, Jürgen Lodemann, Doris Lott, Mario Ludwig, Angelika Maisch, Mau­rice Meijer, Peter Müller, Claudia Mum­mert, Markus Orths, Anton Ottmann, Wolf Pehlke, Werner Puschner, Eberhard Raetz, Michael Rickelt, Patrick Roth, Beate Schaefer, Silke Scheuermann, Paul Blau (Martin Schmitt),
Hedi Schulitz, Harald Schwiers, Dieter Splinter, Sabine Stern, Ulrike Thimme, Eveline von Pfeil, Florian Voß, Stephan Waldscheidt, Rainer Wedler, Herbert Wetterauer, Helmund Wiese, Norbert Willimsky, Roswitha Wolfmüller, Ulrich Zimmermann und Vanessa Zörrer.


Paperback, 256 Seiten, € 14,80, ISBN 978-3-88190-589-3

Lindemanns Bibliothek
Band 103

Link zum Verlag!

Keine Kommentare: