Dienstag, 31. August 2010

Gedicht des Tages - Karin Fellner

Ein Jahr wird es noch brauchen, bis das Wanderbuch auf dem Markt sein wird, das ich zusammen mit Mario Ludwig schreibe. Davon wusste Karin Fellner nichts, als sie mir dieser Tage ein "Wandergedicht" schickte. Sie wird übrigens auch beim großen Poesiefestival in Konstanz dabei sein, wie einige andere Kolleginnen und Kollegen, die hier im Blog vertreten sind.

wandern im baumschnee im segeln
der photosynthesefabriken
wieder fallen die farben
in lachen lachfarben ab

seit du den namen kennst
feldahorn siehst du ihn stehn
steckt en passant er sich an
als fackel im kopf dir und futter

trocken schmeckt das geröll
und kristallin wie der nahe
grat zu mittag schreiten
die berge über den see

Keine Kommentare: