Sonntag, 8. August 2010

Gedicht des Tages - Stan Lafleur

Ein Sonntagsgedicht am Sonntag! Danke an Stan Lafleur.


An Sonntagen

nach Waschmittel riecht der Wald, cyclamatisch
nach Blaßmittel, bleicht n Faltern s Braun ausn
Flügeln, stürztse in Identitätskrisen, sie schlagen
um sich, drücken die Luft weg, ins Totholz, ins

Beerengestrüpp (Him-, Brom-), lösen woanders
Katastrofen aus, pusten staubenden mânlin ihre
Frisurn durchenander, puff, schlaff explodiernde
Boviste, Feuchtgezecke, xmalSchratmultiplikat

voll aufgedrehtes Bächleinplätschern, tierisches
Gesumse nebst schreckenerregendem Malmen
isolierter Mandibeln: Gottderherr, als Joggerin

getarnt, gedankenverloren, vom Blätterrausch
leicht bedröhnt, denkt er/sie sich gänzlich neue
Welten aus, anstatt die Wegkreuze zu checken

Keine Kommentare: