Freitag, 27. August 2010

Neue Gedichte von Christine Langer

"Findelgesichter" heißt der neue, bei Klöpfer & Meyer erschienene Gedichtband von Christine Langer.
"In ihm ist wieder die Natur ein großes Thema, wenn etwa dem Raps, dem Mohn oder den Weidenkätzchen Gedichte gewidmet sind. Allerdings findet der Leser hier eine assoziative Naturauffassung ohne hymnische Beschreibung vor. In "Der Sommer" heißt es etwa: "Der Schatten einer Rabenkrähe/ Bewegt sich langsam über verlassene/ Koppeln die Pferde ruhen seit Stunden/ Im Stall die Zeit steht/ Mit der Sonne im Zenit:/ Gebranntes Gras/ Hat die Farbe von Stein". Beschrieben wird eine Gluthitze, Thema aber ist eine allgemeine Bedrohung, die über allem liegt, aber nicht wirklich fassbar wird und die eigentliche Spannung des Gedichts erzeugt." - so die Südwestpress in Ulm

Hier weiterlesen!

Keine Kommentare: