Sonntag, 19. Dezember 2010

Gedicht des Tages - Peter Ettl

Das Leise


das leise verzieht sich
leidend und unbemerkt
der november schwemmt
die letzte schönheit aus der erde
sie empfängt
abgeworfenes
weggelegtes
mit nasser schwärze
das leise verzieht sich
leidend und unbemerkt
die dürren worte der nachwelt
ein vorwinterstrauch mit
kahlen ästen


Website von Peter Ettl


Kurz nach dem Tod von Walter Helmut Fritz sandte mir Peter Ettl dieses Gedicht. Es passt in die Jahreszeit und die Tatsache, dass ein alter Dichter nach dem anderen aus meinem VS-Landesverband von dannen schleicht. Ich stelle hiermit Antrag, dass es für die nächsten drei Jahre, so lange meine Amtszeit noch währt, damit nun genug ist!

Keine Kommentare: