Donnerstag, 23. Dezember 2010

Schampus von The Breuer

Alle Jahre wieder schenkt uns Theo Breuer Schampus ein. Er ist schon ein Narr, hält er uns doch immer wieder den Lyrik-Spiegel vor: Wie vielfältig ist doch diese kleine, große Welt der Poesie, wie klein der einzelne Dichter und wie unerheblich. Um so prickelnder der Umstand, dass "The Breuer" wohl alle relevanten Gedichtbände des Jahres 2010 gelesen hat und auch einige wesentliche Prosabücher. Dass es ihm das Poesiefestival in Konstanz angetan hat, freut mich natürlich ganz besonders. In seinem Jahresrückblick im Poetenladen widmet er diesem ein ganzes Kapitel.
Also, alles Wesentliche zur Lyrik 2010 ist hier nachzulesen!

1 Kommentar:

Frank Milautzcki hat gesagt…

"Wie vielfältig ist doch diese kleine, große Welt der Poesie, wie klein der einzelne Dichter und wie unerheblich." schreibst du.
umso erheblicher scheint theos person zu sein - zähle mal das wort ich in seinem aufsatz - du hast recht, es geht hier leider nicht mehr um einzelne dichter und ihre gedichte, sondern fast ausschließlich um den, der diese gedichte liest.
frank milautzcki