Freitag, 8. April 2011

Gedicht des Tages - Sabina Lorenz

Im Augenblick bin ich viel unterwegs, die Zahl der Blog-Einträge ist deutlich geringer geworden. Außerdem habe ich Facebook entdeckt, das ich allerdings eher für unsere "Wanderbibel" nutze. Aber nicht ausschließlich - also, mal bei Facebook vorbei schauen.

Als VS-Vorsitzender in Baden-Württemberg mit zwei nicht gänzlich unbekannten Lyrikern im Vorstand ist es mir natürlich eine große Freude, dass wir with a little help from Ver.di einen mit 1.500 Euro dotierten Lyrikpreis stiften konnten, den "Förderpreis des Stuttgarter Schriftstellerhauses", den dieses Jahr Sabina Lorenz erhält. Er wird am nächsten Dienstag, den 12. April um 19.30 Uhr im Mörike-Kabinett der Stadtbücherei verliehen. Wer Zeit und Lust hat, herzliche Einladung!
Aus diesem Anlaß ein "Gedicht des Tages" von Sabina Lorenz, und zwar aus dem Gedichtband "Echos für eine Nacht", erschienen 2010 in der Lyrikedition 2000.


DIE Augen weit offen achten Nachtmenschen
auf tote Winkel in Bahndepots Katzenschlaf
dünn genug um durch Fenster zu entweichen
in die Unsichtbarkeit können wir so Krulle tags
Colareste in Cafés und durch Toilettenfenster
schlüpfen



Link zum Schriftstellerhaus, einer in Deutschland wohl einmaligen Einrichtung, von den Autoren liebevoll "Häusle" genannt.

Keine Kommentare: